Sich selbst und andere mit Kristallen heilen

Kristalle bringen Segen und Gnade in unser Leben.

 Obwohl viele Menschen verschiedene Heilsteine besitzen, wissen die Wenigsten, wie man diese genau anwendet, wann die Steine am wirksamsten sind, wie man sie schnell und effektiv reinigt und wie sie konkret bei Behandlungen zu therapeutischen Zwecken einzusetzen sind. Auch sind viele Menschen durch widersprüchliche Aussagen in verschiedenen Büchern verwirrt oder haben kein Gesamtkonzept für eine ganzheitliche Anwendung.

Die beste Art und Weise, die Wirkung von Steinen und Kristallen kennen zu lernen, geht zunächst über unsere Intuition, unser Bauchhirn. Jegliche Erfahrungen mit dem Umgang von Kristallen aus anderen Leben ist in unseren Zellen gespeichert und wird über das Bauchhirn re-aktiviert. Deshalb nützt es uns nicht viel, die Wirkweise von Kristallen aus Tabellen zu entnehmen. Diese Zusammenfassungen sind empirisch, als Erfahrungswerte entstanden und somit immer sehr individuell.

Eine gute Möglichkeit, einen Zugang zu Kristallen zu finden geht über die Farben in Kombination mit dem Chakrasystem. Legen wir gezielt Kristalle auf die Chakren auf, erleben wir vielfältige Erfahrungen, die aufzeigen an welchen Punkten unseres Lebens wir stehen und welche nächsten Schritte zu tun sind.

Hierzu eignet sich folgende Übung, die Sie mit sieben Trommelsteinen in den Chakrenfarben machen können:

Sich selbst und andere mit Kristallen heilen

Eine Chakra-Körperlegung mit Chakra-Seifen-Kristallen

  1. Reinigen der Kristalle: Bevor Sie die Kristalle verwenden, reinigen Sie sie gründlich unter lauwarmem Wasser.
  2. Auflegen auf den Körper: Sie können die Kristalle den Farben entsprechend auf die jeweiligen Chakren auflegen. Eine weitere Möglichkeit ist, mit geschlossenen Augen einen Kristall zu wählen und ihn da auf den Körper aufzulegen, wo er sich angenehmanfühlt.
  3. Legen ins Aurafeld: Legen Sie den Kristall Ihrer Wahl in die Nähe Ihres Körpersan die Stelle, „wo der Kristall hin möchte”.
  4. Tragen am Körper: Sie können die Kristalle auch am Körper tragen: In derHosen- oder Handtasche, im BH, im Bett.
  5. Dauer des Auflegens/ Legens/ Tragens: Je nach Gefühl einige Minuten bis durchaus eine Stunde.
  6. Schreiben Sie Ihre Erlebnisse auf oder malen Sie das, was Sie wahrnehmen.

Viel Freude dabei!



Wirkung von Kristallen

Kristalle sind Lichtbotschafter in dunklen Zeiten.

 

Grundsätzlich bietet sich die Arbeit mit Kristallen optimal dafür an:

  • selbst aufzutanken und seine Kräfte und Energien zu regulieren.
  • eigene Themen liebevoll und sanft zu erkennen und aufzulösen und in die bedingungslose Liebe zu gehen.
  • Lebensfragen mit Hilfe der Kristalle zu fokussieren und sinnvolle Antworten zu finden.
  • Freude in Ihr Leben zu bringen und diese an andere Menschen weiterzugeben.
  • als ideale Schwingungsanpassung für die jetzige und kommende Zeit, um die neue Energie zu bewerkstelligen, sowie den Lichtkörper und die Kristallaura vorzubereiten.
  • aus Beurteilungen und Vergleichen mit anderen auszusteigen, um in die (Selbst)-Liebe zu gelangen.
  • Störfelder zu harmonisieren, seien sie im Innen oder im Außen.
  • in die Fülle statt in den Mangel zu gehen.
  • die eigene Göttlichkeit und Meisterschaft in der Ich-Bin Gegenwart anzunehmen, zu leben und zu lehren.
  • in die innere ganzheitliche Balance zu kommen, auch als Meditation.
  • Raumenergien zu beeinflussen.
  • Tiefenentspannung zu erleben.



Kristalle als Informationsträger

In Kristallen ist das Wissen vieler alter Kulturen gespeichert und jederzeit wieder zugänglich.

Viele von uns bringen Erfahrungen aus anderen Leben in der Anwendung von Kristallen mit, vor allem aus atlantischen Zeiten. Kristalle sind Informationsträger (deshalb werden auch Quarze in PCs verwendet). Wissen wurde in allen Urvölkern in Kristallen gespeichert (siehe auch Mayas und die Kristallschädel) und in Krisenzeiten versiegelt. Bei diesen Praktiken spielten oft Machtmissbrauch und Manipulation eine große Rolle, weswegen viele Menschen in dieser Zeit zwar eine große Hingezogenheit zu Kristallen empfinden, aber zugleich noch teilweise starke Blockaden wirken, um erneuten Missbrauch zu verhindern. Auf der anderen Seite können Kristalle ein Wegweiser in die eigene Göttlichkeit sein. So bietet der intuitive Zugang mit den Kristallen einen Weg, ins Herz und in die Selbstliebe zu gelangen.

Das wissende Herz wird durch die Schwingung der Kristalle befreit. Hierbei helfen die vielfältigen Formen der Kristalle:

  • Bei runden Formen, Kreislegungen, Seifensteinen, Kristalllegungen und Kristallherzen Zugang zu unserer Ur-weiblichkeit.
  • Kristallspitzen geben uns dadurch, dass sie Sender und Empfänger für Energien sind, eine Idee von zielgerichteter, männlicher Energie.
  • Dualseelensteine, Moqui Marbles und Doppelender verschaffen uns Zugang zu den Themen Einigung, Partnerschaft- und Zwillingsproblematik.
Elke Post mit einem Ammonit

Ein riesiger Ammonit auf meinem Schoß!



Kristalllegungen der Atlanter

Die Atlanter haben zur Energetisierung und Heilung ehemals mit Kristall-Legungen im Raum sowie auf und um den Körper gearbeitet. Es gab Kristalltempel, die zur Heilung und Regeneration aufgesucht wurden.

Damit die Kristalle ihre optimale Wirkung entfalten können, sind die Einbeziehung von Zahlenmystik, also wie viel Kristalle wir wann brauchen, und die Anwendung der heiligen Geometrie wichtig.

 

Übung hierfür ist der Kraftkreis:

  • Legen Sie die 13 Kristalle in einen Kreis. Die 13 ist in der Zahlenmystik ein Symbol für den Wiederbeginn. Stellen Sie sich in diesen Kreis und „tanken” Sie energetisch die Farbe und auch das Thema dieser Kristalle. Das können Sie drinnen oder auch in der Natur tun.
  • Lassen Sie die Farbsäule über Ihre Füße nach oben durch Ihren ganzen Körper hochsteigen. Vielleicht werden Sie auch von der Energiesäule wie von einer Dusche berauscht und ganz und gar durchdrungen.
  • Steigen Sie aus der Säule, wenn Sie genug haben.
  • Der Kristallkreis kann auch um einen Sitzplatz, z.B. einen Stuhl, gelegt werden, auf dem Sie ausruhen.

Danach fühlen Sie sich kraftvoll und erfrischt.



Natursteine

Kristalle wirken sanft und tief.

 

Steinspirale, 20 x 20 m, um Antworten zu finden in Groß Thurow, Nordwestmecklenburg

Steinspirale, 20 x 20 m, um Antworten zu finden in Groß Thurow, Nordwestmecklenburg

 

Es müssen nicht nur die „kostbaren” Kristalle sein, die wir zu Heilzwecken einsetzen. Als Heilsteine bieten sich genauso die Fundsteine an, die am Wegesrand oder am Strand gefunden werden. Wenn wir lauschen, erzählen uns die Steine, was sie für uns tun können. So haben die Kahunas, die hawaiianischen Heiler und auch die nordamerikanischen Indianer sich mit Steinorakeln Fragen beantwortet, der Urform des Tarot sozusagen. Steine und Kristalle sind von je her auf den Körper gelegt worden und mit ihnen wurden wunderbare Massagen gemacht (jetzt wieder als Hot Stone Massage entdeckt und bekannt).

Spezielle Fundsteine und Kristalle ziehen die negativen Energien, Giftstoffe und Wesenheiten aus dem physischen Körper, den Auren und Chakren. Durch Kristallwasser, -öle und -bäder kann ein richtiges Rundum-Wellnessprogramm zusammengestellt werden.

Steine und Kristalle wirken durchaus im physischen Körper. Wenn wir sie auf die Haut legen oder sie am Körper tragen, zieht unser System die darin enthaltenen Mineralien und Farbpigmente heraus, die er benötigt. Die Steine, von denen wir intuitiv angezogen werden enthalten die Stoffe, die wir brauchen.

Also: Immer dem ersten Impuls vertrauen! Gerade die „nicht so schönen” sind für uns möglicherweise genau die richtige Unterstützung. Wenn der Körper sich von den Kristallen „ernährt”, passiert es, dass sie die Farbe verlieren oder zerspringen. Sie gehen mit uns in Resonanz und stellen sich für uns zur Verfügung, so dass sie dann ihren Dienst erfüllt haben und respektvoll der Erde zurückgegeben werden können nach einem Ritual oder Gebet der Dankbarkeit.



Programmieren von Kristallen

Kristalle gehen mit unseren aktuellen Themen in Resonanz und machen diese zugänglich.

Wenn wir Kristalle, am besten Bergkristalle, programmieren, helfen sie uns aus alten emotionalen und mentalen Mustern auszusteigen. Die so genannten Themensteine sind dann im Alltag treue Begleiter.

Und so können Sie das anwenden:

Der Stein, der heute mit Ihnen arbeiten will, weiß das Thema, was heute für Sie dran ist. Nehmen Sie sich etwas Zeit, begrüßen Sie den Stein und schließen Sie Ihre Augen.

Fragen Sie: „Um was geht es heute bei mir?” Und indem Sie warten und offen sind, wird die Schwingung des Steins in Resonanz mit Ihrer eigenen gehen und das in Form von Bildern, Gefühlen oder Worten zum Vorschein bringen, was heute bearbeitet oder erlöst werden möchte.

Wenn Sie das Thema, die Person oder den Sachverhalt für sich klar haben, dann bleiben sie in dieser Schwingung und sagen Sie langsam:

Es tut mit leid. Bitte vergib mir. Ich liebe Dich. Danke.

Sprechen sie diese Sätze evtl. mehrmals und warten sie, was geschieht. Für den Stein ist es eine große Ehre, bei diesem Reinigungs- und Heilungsprozess helfen zu dürfen. Dieses Ritual wird auch HO´OPONOPONO genannt und kommt aus Hawaii (HUNA).

Eigene Anwendung – Fremdanwendung

Man muss kein Heiler sein, um Kristalle bei anderen Menschen anzuwenden. Gehen Sie an den Umgang mit Kristallen ganz einfach heran, lassen Sie sich von Ihrer inneren Stimme führen und verschenken Sie Kristalle, um Freude zu bereiten.

Falls Sie Interesse haben, mehr über die Arbeit mit Kristallen zu lernen: hier kommen Sie zu unseren Seminarangeboten.

In speziellen Seminaren erlernen Sie, wie Sie Kristalle bei sich und anderen anwenden können

In meinen Seminaren erlernen Sie, wie Sie Kristalle bei sich und anderen anwenden können.



Themensteine, der Kristallcoach

Sie haben sich einen Kristall oder Stein ausgesucht, mit dem Sie ein Thema bearbeiten möchten oder eine liebe Person hat Ihnen einen Themenstein geschenkt. Der Stein kennt ihr Thema!

Themensteine

Themensteine

  • klarer zu definieren.
  • besser und genauer wahrzunehmen.
  • konkreter auszudrücken.

Außerdem wird er Sie dabei unterstützen,

  • alle Gedanken und Gefühle, die zu diesem Thema hochkommen, bewusster werden zu lassen.
  • Ihnen Ideen zu geben, was zu einer Lösung verhilft.
  • das Thema in Liebe, Demut und Dankbarkeit loszulassen.

Nachdem Sie mit dem Stein dieses Thema bearbeitet haben, werden Sie Heilung, Ruhe, Frieden und Glück verspüren.

Themensteine können Sie für 5,00 € mit Anleitung hier kaufen.

 


Anleitungen zum selbständigen Arbeiten mit Kristallen

1. Die Fragetechnik

Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie haben oder sich nehmen wollen für ihr Thema. Fokussieren Sie sich auf das Thema und nehmen Sie den Stein entweder in die Hand, legen ihn auf Ihren Körper oder schauen Sie ihn an. Nun stellen Sie Fragen, z.B. „was genau macht mich so traurig bei…” und dann warten Sie. Irgendwann steigt eine Antwort in Ihnen auf. Das kann in Form von Worten, Sätzen, Bildern und Gefühlen sein. Dann bedanken Sie sich bei sich selbst und dem Stein. Wenn Ihre Frage beantwortet ist, spüren Sie nach, ob es Ihnen für heute reicht oder ob eine weitere Frage auftaucht usw.

Die Fragetechnik endet mit einem guten Gefühl. Wenn Sie dieses erreicht haben und es für heute nichts mehr zu tun gibt, bedanken Sie sich bei dem Stein und sich selbst.

Sie können so oft Sie mögen mit dem Stein arbeiten.

2. Die Zeittechnik (tagsüber)

Sie möchten Ihr Thema bearbeiten, wollen das während Ihres Alltages machen ohne eine ‘Sitzung’. Dann sagen Sie dem Stein, was Sie gerne wissen möchten und worin er Sie unterstützen soll. Anschließend stecken Sie ihn in Ihre Hosen- oder Jackentasche oder in den BH und lassen Sie ihn über die Haut/den Körper wirken. Im Laufe des Tages oder auch mehrerer Tage danach werden Sie mehr Klarheit zu Ihrem Thema haben und Ihre Frage ist beantwortet oder etwas Neues hat sich gezeigt.

Bedanken Sie sich wieder bei sich und dem Stein und entscheiden Sie, ob Sie mit Ihrem Thema weiterarbeiten wollen, dann fahren Sie fort, sich vom Stein leiblich begleiten zu lassen. Wenn Sie eine Pause haben möchten, ruht der Stein an einem schönen und würdigen Ort, bis Sie ihn wieder zu Dir holen.

3. Die Schlaftechnik (nachts)

Sie gehen wie bei 2. vor nur das Sie den Stein unter Ihr Kopfkissen oder ins Bett mitnehmen.

Viel Freude dabei!



Innerkörperliche Kristalle

Einst in Atlantis hatten wir körpereigene Kristalle an verschiedenen Stellen zum Heilen aktiviert; z.Zt. aktivieren sich durch die vermehrte Sonnenaktivität die winzigen Magnetite in der Epiphyse, der Zirbeldrüse im Zwischenhirn. Stellen sich diese Magnetite wieder auf und werden durch mentale Klänge gereinigt, fungieren sie wieder als Sender und Empfänger, um göttliche und universelle Energien zu empfangen und im nächsten Schritt Liebes- und Lichtenergien auszutauschen, ähnlich wie die Steinobeliske oder Pyramiden in Ägypten oder Südamerika

 


Reinigung der Kristalle

Es gibt verschiedenste Techniken der physischen und feinstofflichen Reinigung von Kristallen:

physisch

  • unter fließendes Wasser halten
  • abreiben
  • in eine Schale und auf Salz legen (kein direkter Kontakt)

feinstofflich

  • vor das Herz halten, mit Liebe reinigen
  • violette Flamme durchschicken
  • in den Wind hängen
  • darüber streichen und pusten (3 x)
  • Worte der Reinigung sprechen. Z.B. „Du bist jetzt wieder frei.”

 


Erfahrungen in der Arbeit mit Kristallen

Wenn wir mit Kristallen in Kontakt kommen, ist das immer etwas ganz Besonderes, denn es entsteht eine Freude und Beschwingtheit. Die Kristalle lehren uns Klarheit, Fülle und eine bedingungslose Liebe. Unser Herz öffnet sich für uns selbst und andere, wir haben Erkenntnisse über unser Leben und unsere Lebensthemen, denn die Kristalle schwingen sich in unser System ein. Wer mit Kristallen angefangen hat zu arbeiten, der wird dies nicht mehr missen wollen.

Die Wirkungsfelder betreffen alle Ebenen:

  • systemisch/ Ebene A nach dem profilax®-Modell, auf der wir unsere Ahnenprogramme auflösen
  • individuell/ Ebene B profilax®-Modell, durch das konkrete Bestimmen neuer aktueller Lebenssituationen
  • körperliche Linderung und Heilung/ Ebene C nach dem profilax®-Modell, durch das Auflegen der Kristalle
  • das Schärfen und Verfeinern unserer Wahrnehmung im feinstofflichen Bereich/ Ebene D nach dem profilax®-Modell
  • das Bewusstmachen unserer Gedanken- und Gefühlsprogramme/ Ebene E nach dem profilax®-Modell
  • Zugang zur eigenen individuellen Spiritualität finden / Ebene G nach dem profilax®-Modell
  • im eigenen Umfeld heilende Energie schaffen durch das Legen und Positionieren von Kristallen

Die Anwendungsmöglichkeiten sind so vielfältig, dass wir immer tiefer und tiefer in den Kontakt mit den Kristallen gehen und mit der Hilfe dieser Wesen auf allen Ebenen heilen können.

Das profilax-Modell nach Elke Post



Mit Kristallen heilen lernen

Kristalle bringen Heilung, Glück und Leichtigkeit in unser Leben und sind gleichzeitig die Botschafter der alten und der neuen Zeit. Sie stellen sich in unseren Dienst und lehren uns die bedingungsfreie wahre reine Liebe mit uns selbst und anderen.

Ich verneige mich in Demut vor diesen uralten Wesen und bringe die Kristallarbeit in Einzelarbeit, in Verbindung mit Reiki und in Seminaren bei.

Für Einzeltermine mit Kristallarbeit vereinbahren Sie gerne einen Termin unter 0172-4225011 oder per mail an Therapie@ergo-post.de.

Die Kristalle freuen sich, Sie kennenzulernen!

Investition: 100,00 € pro Stunde.

Aktuelle Seminare finden Sie unter www.impuls-fortbildung.de

Eine ausführliche Literatur- und CD-Liste kann bei mir angefordert werden unter therapie@ergo-post.de

Download Curriculum zur Kristallheilerausbildung

Download Artikel Sich selbst und andere mit Kristallen heilen

Download Kristallflyer

Elke Christiane PostElke christiane Post(1)

Elke Christiane Post