Was ist eine Aura?

Jedes Lebewesen ist von einem elektromagnetischen „Mantel” umgeben, der schon in alten indischen Schriften „die Aura” genannt wird.

Die menschliche Aura ist eine Energie, die sich entwickelt, uns am Leben erhält und jedes menschliche Wesen charakterisiert. Ohne sie könnten wir nur mit großen Problemen existieren.

Jeder Mensch hat eine individuelle Aura, einen Energiekörper, einen Lichtkörper, der den physischen Körper durchdringt und umgibt. Die Aura kann in einem Zustand erhöhter Sinneswahrnehmung wahrgenommen werden. Der Großteil der Aura ist feinstofflich. Die Aura unterscheidet sich von Mensch zu Mensch durch Form, Struktur, Inhalte und Farbe. Das Aussehen der Aura ist nicht zufällig, sondern durch die Seelenstruktur, also den bisherigen Entwicklungsstand und die momentane Befindlichkeit, bestimmt. Die Aura besteht aus unterschiedlichen Schichten bzw. Körpern und hat verschiedene Chakren.

Aufbau der Auraebenen

Quelle: D. Stelzl,  www.hunaseminare.at

zum Herunterladen: Aufbau der Auraebenen

Weil die Aura und ihre Ausstattung kosmischen Ursprungs sind, liefert sie uns eine jeweils individualisierte Chronik unserer gesamten Existenz: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Sie ist eine sehr sensitive und dynamische Kraft, die unsere göttliche Natur verschlüsselt, während sie unser Wachstum überwacht und unsere Stärken und Verletzlichkeiten widerspiegelt. Vielleicht noch wichtiger ist, dass das Aurasystem, richtig eingesetzt, eine Fülle von neuen Wachstumsmöglichkeiten bietet.

Merkmal des Aurasystems ist ein ständiger Wandel innerhalb einer festen Grundstruktur. Eine stattliche Anzahl innerer und äußerer Faktoren interagiert ständig mit der Aura, um ihre Entwicklung und ihre Funktionen zu beeinflussen. Biologische, umweltbedingte, emotionale und soziale Faktoren können enormen Einfluss auf die Aura ausüben. Selbst uns noch unbekannte Bedingungen und zukünftige Ereignisse können die Aura stark beeinflussen und dabei nicht nur deren charakteristische Färbung und Musterung, sondern auch ihre Fähigkeit verändern, uns mit Energie zu versorgen.

Glücklicherweise hat die Aura eine wunderbare Anpassungs- und Erneuerungsfähigkeit. Als wesentliche Komponente unseres Wachstums und unserer Entwicklung neigt sie aufgrund ihres höchsten kosmischen Ursprungs dazu, positive Einflüsse spontan zu binden und negative zurückzuweisen. Wenn wir uns mit der Aura und ihren Funktionen beschäftigen, können wir unser Verständnis für uns selbst ebenso wie unsere Fähigkeit verbessern, unsere inneren Quellen zu nutzen, um uns Macht zu verleihen.

Die Aura ist ein sichtbarer Ausdruck der Lebenskraft, die unser ganzes Wesen mit Energie versorgt – mental, physisch und spirituell. Die Aura kann selbst aktiviert, gereinigt und geschützt werden.

Reinigungs- und Übungsprogramme für die Aura bei Löchern und Wesenheiten in der Aura oder wenn die Aura nicht vorhanden ist

Hierzu habe ich auf verschiedenen Ebenen des profilax®-Modells Übungsprogramme entwickelt. Fragen Sie diese gerne per e-mail an bei: therapie@ergo-post.de.

Besonders wichtig sind diese Übungen, wenn sich zeigt, dass die Auren Löcher oder Wesenheiten haben, oder was selten vorkommt, durch Karma oder traumatische Erlebnisse keine Aura vorhanden ist.
Bei einem spirituellen Befund kann dies aufgespürt werden und durch die spirituelle Behandlung können Löcher energetisch geflickt, Wesenheiten verabschiedet und nicht vorhandene Auren wieder feinstofflich installiert werden.

Menschen, die Problemfelder in der Aura haben, fühlen sich permanent belastet und ungeschützt. Sie verlieren Kraft und fühlen sich trotz verschiedenster Maßnahmen kontinuierlich energie- und schutzlos.